Reiswasser für die Haare: Was es wirklich ist und warum es so beliebt ist

eingetragen in: Blog 0

Es ist bekannt, dass Reis nicht nur dem Körper derjenigen, die ihn konsumieren, guttut, sondern auch bei anderen Problemen hilft. Weniger bekannt ist jedoch, dass Reiswasser erfolgreich für den Haarwuchs und das Nachwachsen der Haare eingesetzt werden kann. Wussten Sie, dass Reiswasser ein Heilmittel ist, das auf uralte Ursprünge zurückgeht und dafür sorgt, dass Ihr Haar schnell wächst und vollkommen gesund und glänzend ist?

Ja, orientalische Frauen kennen es, und im Osten benutzen sogar die jüngsten Mädchen noch dieses wirksame und billige Mittel. Deshalb haben orientalische Mädchen schönes langes, glattes und seidiges Haar.

Nach einer alten Tradition, die ihren Ursprung in China und Japan hat, wird Reiswasser nicht nur zur Hautpflege, sondern auch zur Haarpflege verwendet. Wir werden uns auf seine Verwendung in der Haarpflege konzentrieren und versuchen, seine Eigenschaften und Vorteile zu verstehen.

Was Reiswasser ist: Beschreibung und chemische Zusammensetzung

Reiswasser hat eine milchig-weiße Farbe und wird durch Waschen von weißem Reis gewonnen. Dieses Getreide, das fast überall in der Küche verwendet wird, besteht hauptsächlich aus Stärke, enthält aber auch andere für die Ernährung und Schönheit wichtige Stoffe.

Reiswasser gehört zu der Kategorie Qualitätskosmetik – die verwendet werden kann, um die Gesundheit und Elastizität der Haare, Kopfhaut und Gesicht und Körper Haut wiederherzustellen.

Fermentiertes Reiswasser enthält eine Mischung von Nährstoffen, die während des Fermentationsprozesses gebildet werden und Dutzende von Nährstoffen liefern.

Fermentiertes Reiswasser enthält die folgenden Stoffe:

  • Lysin ist eine essenzielle Aminosäure, die der Körper nur mit der Nahrung aufnehmen kann. Es ist eine der Aminosäuren, aus denen Keratin, der Hauptbestandteil des Haares, besteht.
  • Mineralien wie Kalium und Natrium, die den Flüssigkeitshaushalt des Gewebes regulieren und dazu beitragen, trockenes Haar zu rehydrieren. Außerdem enthält es Eisen und Zink, die das Haar stärken.
  • B-Vitamine, insbesondere Vitamin B9 oder Folsäure, die auf die DNA-Replikation und damit auf die Bildung neuer Zellen wirken und das Haarwachstum anregen. Außerdem ist Vitamin B3 oder Niacin enthalten, das die Durchblutung der Kopfhaut anregt und so die Nährstoffversorgung der Haarfollikel fördert.
  • Vitamin E, das eine schützende Wirkung auf das Gewebe hat und ihm hilft, Schäden durch freie Radikale, die auch durch Sonnenlicht und Umweltschadstoffe verursacht werden, zu widerstehen.
  • Inositol, das in die Haarfaser eindringt und dort auch nach dem Ausspülen verbleibt. Es stärkt und schützt sie auch noch Tage nach dem Waschen.

Vorteile von Reiswasser

Alle in den Reiskörnern enthaltenen nützlichen Nährstoffe gehen beim Kochen in das Einweichwasser über, während einige von ihnen durch das Kochen deaktiviert werden können. Durch die Fermentierung erreicht die kostbare Flüssigkeit einen leicht sauren pH-Wert, was sie schonend für Haar und Kopfhaut macht.

Aufgrund seines milden Säuregehalts wirkt fermentiertes Reiswasser desinfizierend und ausgleichend und reguliert bei fettigem Haar auch die überschüssige Talgproduktion. Ihre Haut bleibt länger sauber.

Es ist eine einfache, aber wirksame Behandlung für geschädigtes, trockenes oder verfilztes Haar, da es entwirrend und glättend wirkt, Verfilzungen löst und Keratinschüppchen repariert, die durch Dauerwellen, Färben, Hitzeeinwirkung von Glätteisen und Föhn beschädigt wurden.

Nach der Anwendung von Reiswasser wird lockiges Haar dank der in der Lösung enthaltenen natürlichen Nährstoffe leichter frisierbar und weicher.

Bei langem Haar, das zu Haarbruch neigt, hat fermentiertes Reiswasser eine nährende und erweichende Wirkung und hält Spliss gesund.

Fermentiertes Reiswasser hat sich ebenfalls als vorteilhaft für die Gesundheit der Kopfhaut erwiesen. Es hat nämlich antibakterielle und leicht desinfizierende Eigenschaften und bekämpft so das Auftreten von schlechten Gerüchen.

Reiswasser verbessert die Regeneration der Haut, beugt Schuppenbildung vor und wirkt Reizungen durch Hitze oder zu scharfe Reinigungsmittel entgegen.

Fermentiertes Reiswasser eignet sich daher auch für die Pflege von Haaren und Haut bei Kindern, da es sanft reinigt, ohne den zarten Hydrolipidfilm zu beschädigen. Für die Anwendung auf Haaren oder Haut von Kindern kann die Reislösung in einer Dosis von zwei Esslöffeln in nicht zu heißem Wasser während des Badens verdünnt oder direkt auf die Haut des Kindes aufgetragen werden, bevor sie abgespült wird.

Wie man Reiswasser für die Haare verwendet

Nun stellt sich spontan die Frage: Wie verwendet man die entstandene Lösung für das Haar? Reiswasser kann mit Shampoo oder als Haarspülung verwendet werden.

Im ersten Fall verdünnen Sie das Reinigungsmittel mit Reiswasser und massieren die Kopfhaut einige Minuten lang. Dann spülen Sie Ihr Haar gut mit kaltem Wasser aus. Im zweiten Fall verdünnen Sie das Reiswasser mit ein wenig Leitungswasser. Das nasse Haar nach der Haarwäsche ausspülen. Die Kopfhaut etwa 10 Minuten lang massieren. Unter fließendem Wasser abspülen.

Obwohl es sich um ein Naturprodukt ohne Nebenwirkungen handelt, kann das Risiko von Allergien nicht völlig ausgeschlossen werden. Deshalb sollten Sie, wenn Sie zum ersten Mal Wasser für die Haare verwenden, etwas Reiswasser auf eine nicht sehr sichtbare Stelle Ihres Körpers auftragen und einige Minuten einwirken lassen, bevor Sie es abspülen. Wenn nach ein bis zwei Tagen keine lokalen Rötungen oder Schwellungen auftreten, können Sie mit der Anwendung des Reiswassers fortfahren.

Um eine natürliche Maske zuzubereiten, die Ihrem Haar Glanz und Stärke verleiht, verwenden Sie fermentiertes Reiswasser zusammen mit anderen Zutaten, die für Ihren Haartyp geeignet sind. Besitzer von fettigem Haar können zum Beispiel eine halbe Tasse Reiswasser mit einer halben Tasse Wasser und einem Esslöffel grüner Tonerde mischen.

Für trockenes Haar kann ein Esslöffel Honig und einige Tropfen Olivenöl verwendet werden. Mischen Sie die Zutaten gut zu einer glatten Creme, tragen Sie die Maske auf das Haar auf und lassen Sie sie fünf Minuten einwirken. Anschließend shampoonieren und gründlich ausspülen.

Um den größtmöglichen Nutzen aus diesem Produkt zu ziehen, empfehlen Experten, es zweimal pro Woche anzuwenden. Sie werden sehen, dass Ihr Haar gesünder wird und folglich schneller wächst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.