Verwendung von Reinigungsschaum – Anwendungsregeln

eingetragen in: Blog 0

Eine regelmäßige und hochwertige Reinigung der Haut ist ein Muss für Frauen, denen die Schönheit und Frische ihres Gesichts am Herzen liegt. Der heutige Kosmetikmarkt bietet eine breite Palette von Hautpflegeprodukten, darunter auch Reinigungsschaum.

Die richtige Wassertemperatur

Die Haut wird nicht nur durch Reinigungsprodukte, sondern auch durch die Wassertemperatur beeinflusst. Das Wasser sollte weder zu heiß noch zu kalt sein, aber auch nicht zu extrem. Warmes Wasser ist zu Beginn des Waschvorgangs optimal, aber wenn keine Gegenanzeigen vorliegen, kann der Waschvorgang mit kühlem oder kaltem Wasser abgeschlossen werden, um die Poren anschließend zu schließen und die Haut länger sauber zu halten.

Der Reinigungsschaum ist ein vielseitiges Produkt, das Eigenschaften wie eine sanfte Wirkung auf die Haut und hervorragende Reinigungsschaum seiner Wirkstoffe vereint. Ermöglicht wird dies durch seine leichte, poröse Beschaffenheit.

Vorbereiten von

Der Reinigungsschaum wird für Mädchen und Frauen mit trockener, normaler und Mischhaut empfohlen. Schaum ist bei fettiger Haut nicht kontraindiziert, aber in diesem Fall ist das Reinigungsgel besser geeignet, da es eine dicke und dichte Textur hat und länger auf dem Gesicht wirkt.

Vor dem Auftragen des Reinigungsschaum ist es notwendig, die Haut vorzubereiten – sie mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Zuerst sollten Sie die meisten Kosmetika mit Mizellenwasser oder klarem Wasser abspülen. Sobald die Kosmetikschicht abgewaschen ist, kann der Reinigungsschaum aufgetragen werden.

Schritt-für-Schritt-Technik

Die Anwendung von Reinigungsschaum ist einfach. Zuerst müssen Sie die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Dann tragen Sie eine kleine Menge Reinigungsschaum auf die Hand auf, der sich auf den Fingerspitzen verteilen lässt. Massieren Sie das Produkt sanft in Ihr Gesicht ein.

Den Problemzonen, den Bereichen mit der fettigsten Haut, sollte mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden. Vergessen Sie nicht den Bereich unter der Unterlippe und die Nasenspitze. Es wird empfohlen, die Stirn bis zum Haaransatz zu bearbeiten. Warten Sie einige Sekunden, damit die reinigenden Inhaltsstoffe in die Poren der Haut eindringen können. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen, um die Poren leicht zu verkleinern.

Vergessen Sie nicht, Ihr Gesicht am Ende des Waschvorgangs abzuspülen. Verwenden Sie vorgefertigtes Wasser, vorzugsweise abgekocht, aber kein hartes Leitungswasser. Für die letzte Spülung eignet sich auch gefiltertes Wasser oder eine Abkochung aus Kamille oder Brennnessel. Kräuter können Sie in Ihrer Apotheke kaufen.

Wie oft sollte ich es verwenden?

Waschen sollte, wie alles andere auch, in Maßen erfolgen. Wir empfehlen, den Reinigungsschaum zweimal am Tag zu waschen. Am Abend sollten Make-up, Talg und Schmutz, der sich tagsüber angesammelt hat, abgewaschen werden. Morgens sollten wir uns auch das Gesicht waschen, denn während der Nacht verliert die Haut Feuchtigkeit, Talg und Staub können sich in der Bettwäsche sammeln.

Reinigungsschaum sollten nur bei häufigem Make-up-Wechsel oder in stark verschmutzter Umgebung häufiger verwendet werden, z. B. wenn sie in einer aggressiven Industrie arbeitet. Unangemessen häufiges Waschen trägt zu einer Störung des natürlichen Gleichgewichts der Epidermis, zu Entzündungen und übermäßiger Talgproduktion bei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.